#2 Tourenbericht: Kramerspitz

Teilen

#2 Tourenbericht: Kramerspitz

Wann weißt ich, wann die die Sommer-Wandersaison begonnen hat? – Wenn ich zu unchristlichen Uhrzeiten aufstehen darf, um zumindest zum Sonnenaufgang in den Alpen zu sein.

Pleiten, Pech und Pannen…

Dieses Mal zieht es Marcel und mich Richtung Garmisch, genauer an den Pflegersee. Es soll eine Roundtour mit 23km und circa 1.860hm werden. Wie du weiter unten siehst, ist dieser Plan wohl nicht wirklich aufgegangen

Kurz vor 6 Uhr stehen wir auf dem Parkplatz am Pflegersee, der zu meiner Überraschung tatsächlich noch kostenlos ist. Ein kurze Blick auf den Pflegersee, die obligatorische Instagram-Story und schon machen wir uns auf den Weg Richtung Königsstand. Der Pfad schlängelt sich steil, aber sehr schön durch den Wald und wir haben schon früh einen atemberaubenden Blick auf das Zugspitzmassiv. Der Weg ist relativ leicht und wir kommen schon bald an unserem ersten Zwischenziel an und machen uns nach einer kurzen Pause direkt wieder auf den Weg Richtung Kramerspitz.

Gipfel verpasst

Hier passiert uns bereit das kleine Missgeschick. In unseren Gesprächen vertieft, verpassen wir die Abzweigung auf den Katzenkopf und müssen so den ersten geplanten Gipfel auslassen… Ärgerlich.

Der Weg zur Kramerspitze ist immer noch recht angenehm zu gehen, auch wenn es dann auf den letzten Metern doch noch etwas kitzlig wird und wir aufgrund des winterlichen Restschnees auf der Nordseite das erste Mal unsere Grödel auspacken müssen…. der Schnee ist noch gefroren, daher passieren wir die Passage schnell und einfach.

Auf der Kramerspitz gönnen wir uns erstmal ein Frühstück. Nachdem wir unseren sehr gesprächigen Gipfelkumpanen abwimmeln konnten, machten wir uns weiter auf den Weg Richtung Feldernkopf…

Ein Schneefeld bremst uns aus

… und jetzt beginnt die Plackerei: Wir lassen den Hirschbichl aus, um Richtung Enning-Alm zu wandern. Hier begegnet uns ein riesiges Schneefeld, dass mittlerweile recht gut aufgetaut ist. Wir stampfen also in unseren kurzen Hosen durch den Schnee, sinken dabei immer wieder knietief ein und kommen daher sehr sehr langsam voran. Hier bringen uns auch die Grödel nicht weiter.

An der Enning-Alm ankommen müssen wir erstmal den Hochwasserstand in unseren Wanderstiefeln beseitigen und aufgrund der fortgeschrittenen Uhrzeit und Marcels lädiertem Oberschenkel entschließen wir uns den Feldernkopf und seine Nebengipfel nicht mehr mitzunehmen, sondern direkt den Abstieg zum Pflegersee anzutreten.

Schöne Gegend, tolle Tour

Auch wenn wir uns die Tour natürlich etwas anders vorsgestellt hatten, hatten wir trotzdem einen tollen Tag in den Bergen, durften das tolle Wetter genießen und uns schon mal auf den Sommer 2022 in den Bergen einstimmen.

Nach der Tour ist vor der Tour und diese klappt mit Sicherheit wieder so wie wir es uns vorgestellt haben.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.komoot.de zu laden.

Inhalt laden

No Comments on #2 Tourenbericht: Kramerspitz

Leave A Comment

Hat dir dieser Blogartikel gefallen?

Dann wird dir auch mein Newsletter gefallen. Einmal die Woche bekommst du hier exklusiv Infos rund um das Thema Versicherungen und Finanzen. Lohnt sich. Garantiert!

Weitere Beiträge